Neue Suche | Filtern: von bis  

(a) den Kopf unterm Arm tragen (0✕) 

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • den Kopf unterm Arm tragen (WddU – ‚Kopf‘).

Diachrone Angaben dazu in Wörterbüchern

  • WddU – ‚Kopf‘: „1914 ff“

  • WddU – ‚Kopf‘: „1935 ff.“

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 0% im Aktiv (A) / 0% im Passiv
  • 0% in positiver Form (+) / 0% in negierter Form
  • 0% als Aussage / 0% als Frage (?)
  • 0% satzwertig (S) / 0% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) schwerkrank sein; nicht kriegsdienstverwendungsfähig sein. Übernommen von der militärischen Vorschrift, wonach beim Betreten eines Zimmers die Kopfbedeckung abzusetzen und unter den linken Arm zu nehmen ist. Vgl aber auch »den Kopf unter den Arm nehmen« ( (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • WddU – ‚Kopf‘: schwerkrank sein; nicht kriegsdienstverwendungsfähig sein. Übernommen von der militärischen Vorschrift, wonach beim Betreten eines Zimmers die Kopfbedeckung abzusetzen und unter den linken Arm zu nehmen ist. Vgl aber auch »den Kopf unter den Arm nehmen« ( Kopf 104).

  • (b) wirtschaftlich vernichtet sein. (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • WddU – ‚Kopf‘: wirtschaftlich vernichtet sein.

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 0% idiomatisch und zu 0% wörtlich gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 0% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Belletristik: 0%
  • (b) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%
  • (c) Fachtext: 0%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell mündlicher Kontext: 0%
  • (b) konzeptionell schriftlicher Kontext: 0%