Neue Suche | Filtern: von bis  

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • mit ungewaschenen Händen (Adelung).

  • mit ungewaschenen Händen (DWB – ‚hand‘).

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 100% im Aktiv (A) / 0% im Passiv
  • 71,4% in positiver Form (+) / 28,6% in negierter Form
  • 100% als Aussage / 0% als Frage (?)
  • 0% satzwertig (S) / 100% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) unreine [Hand] (12✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚hand‘: -

  • (b) ohne gehörige Vorbereitung, ohne die nöthigen Fähigkeiten zu besitzen (2✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: ohne gehörige Vorbereitung, ohne die nöthigen Fähigkeiten zu besitzen

    • DWB – ‚ungewaschen‘: die arbeit ist verschlimmert worden

    • DWB – ‚hand‘: ohne dazu befugt oder befähigt zu sein

    • DWB – ‚ungewaschen‘: ohne reifliche vorbereitung [AVENTIN 4, 6, 26]; 'ohne weiteres' [SCHUMANN nachtb. 278 B.]; 'leichtfertig' [SACHS - VILLATTE 1833c]

    • DWB – ‚ungewaschen‘: unbefugt, plump, frech, ungeschickt; zu dem zweck nicht geeignet

    • DWB – ‚ungewaschen‘: ohne richtige kenntnis

  • (c) diebshände (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚ungewaschen‘: diebshände' [SCHMIDT Westerw. 321]

  • (d) Skatspieler, der beim Geben schlechte Karten verteilt (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • LdSpR: Skatspieler, der beim Geben schlechte Karten verteilt

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 78,6% idiomatisch  und zu 21,4% wörtlich  gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 14,3% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%
  • (b) Fachtext: 14,3%
  • (c) Belletristik: 85,7%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell schriftlicher Kontext: 92,9%
  • (b) konzeptionell mündlicher Kontext: 7,1%

Beschreibung der kulturhistorischen Entwicklung

Angaben in Wörterbüchern

  • DWB – ‚ungewaschen‘: „der ausgangspunkt der vorstellung ist später oft verdunkelt (doch nicht vergessen: TRILLER betr. 6, 249; LÖWEN 4, a 8v) und zur bed. 'unbefugt, plump, frech, ungeschickt' u. ä. (vgl. unflätig, II 2 a. 'zu dem zweck nicht geeignet' BERND Posen 331) erweitert“