Neue Suche | Filtern: von bis  

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • die Finger im Spiel haben (DWB – ‚finger‘).

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 0% im Aktiv (A) / 0% im Passiv
  • 0% in positiver Form (+) / 0% in negierter Form
  • 0% als Aussage / 0% als Frage (?)
  • 0% satzwertig (S) / 0% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) an etwas mitwirken (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: an etwas mitwirken

    • DWB – ‚hand‘: bei etwas mitwirken

    • LdSpR – ‚Spiel‘: mitbeteiligt sein

    • LdSpR – ‚Sod‘: bei etwas (überall) beteiligt sein (wollen)

    • LdSpR – ‚Spiel‘: heimlich dabei mitwirken

  • (b) sich einmischen (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚spiel‘: an einer sache gern theil haben wollen. [DÄHNERT 448a]

    • DWB – ‚finger‘: sich einmischen [GOTTHELF erz. 3, 204]

    • DWB – ‚sod‘: überall dabei sein müssen

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 0% idiomatisch und zu 0% wörtlich gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 0% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Fachtext: 0%
  • (b) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%
  • (c) Belletristik: 0%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell schriftlicher Kontext: 0%
  • (b) konzeptionell mündlicher Kontext: 0%

Beschreibung der kulturhistorischen Entwicklung

Angaben in Wörterbüchern

  • LdSpR – ‚Sod‘: „Im 16. und 17. Jahrhundert ist der Ausdruck sehr geläufig gewesen. Luther verwendet ihn sehr häufig: »wo kumpt die frembd pflicht her, die der papst darüber fodert, und will auch ynn dem heymlichen mittel die hand ym sode haben« (VIII, 184, Weimarer Ausgabe). 1745 heißt es in einer Übersetzung nach Fielding: »Wir würden gar bald ins Spital wandern, wenn ich euch die Hand im Sode ließe«. Vergleiche französisch ›mettre la main à la pâte‹ (wörtlich: mit der Hand den Teig mitkneten). Dagegen bedeutet Die Hände nicht im Sode haben: an einer schmutzigen Sache, an einem betrügerischen Handel nicht teilnehmen.“