Neue Suche | Filtern: von bis  

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • jmdm. auf dem Nacken lasten (DWB – ‚nack‘).

  • jmdm. auf dem Nacken sitzen (DWB – ‚nack‘).

  • jmdm. auf den Nacken treten (DWB – ‚necken‘).

Diachrone Angaben dazu in Wörterbüchern

  • WddU – ‚Hals‘: „Seit dem 19. Jh.“

  • WddU – ‚Hals‘: „1500 ff.“

  • WddU – ‚Hals‘: „1600 ff.“

  • WddU – ‚Hals‘: „1800 ff.“

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 100% im Aktiv (A) / 0% im Passiv
  • 100% in positiver Form (+) / 0% in negierter Form
  • 100% als Aussage / 0% als Frage (?)
  • 64,7% satzwertig (S) / 35,3% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) ihm zur Beschwerde zu nahe an ihm sitzen (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: ihm zur Beschwerde zu nahe an ihm sitzen

  • (b) als last, joch; aber auch als etwas drohendes (4✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚hals‘: beschwerendes, drückendes, hinderndes bezeichnen

    • DWB – ‚liegen‘: als last, joch; aber auch als etwas drohendes

    • DWB – ‚hals‘: von lästigen personen

    • WddU – ‚Hals‘: jm fortwährend zur Last liegen

    • WddU – ‚Hals‘: mit etw (jm) beladen sei

    • WddU – ‚Hals‘: jm zur Last fallen.

  • (c) ihn hart bedrängen, ihn antreiben, ihn nicht in ruhe lassen (7✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚haube‘: feindliches eindringen auf jemand

    • DWB – ‚sitzen‘: ihn hart bedrängen, ihn antreiben, ihn nicht in ruhe lassen

  • (d) hinter ihm her sein, ihn beaufsichtigen (6✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚dach‘: hinter ihm her sein, ihn beaufsichtigen

    • WddU – ‚Hals‘: zu jm einen lästigen Besucher schicken; jn verfolgen lassen. Hals 32.

  • (e) jemandem im beutel, auf der tasche liegen, wenn die zahlung für eines unterhalt geleistet werden musz (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚liegen‘: jemandem im beutel, auf der tasche liegen, wenn die zahlung für eines unterhalt geleistet werden musz

  • (f) um einer Ursache willen gefangen sitzen, welche das Leben kosten kann (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: um einer Ursache willen gefangen sitzen, welche das Leben kosten kann

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 100% idiomatisch  und zu 0% wörtlich gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 0% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Fachtext: 5,9%
  • (b) Belletristik: 94,1%
  • (c) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell mündlicher Kontext: 29,4%
  • (b) konzeptionell schriftlicher Kontext: 70,6%

Beschreibung der kulturhistorischen Entwicklung

Angaben in Wörterbüchern

  • DWB – ‚hals‘: „von sachen; redensarten, die alle beschwerendes, drückendes, hinderndes bezeichnen sollen; in den meisten fällen lassen sich dieselben ebenso gut an das lastentragen als an das jochtragen des halses anknüpfen“

  • WddU – ‚Hals‘: „»Hals« meint hier und in den einschlägigen Redewendungen den Nacken als den Träger von Lasten, vor allem das Joch der Zugtiere“