Neue Suche | Filtern: von bis  

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • durch Gelenk und Mark (DWB – ‚gelenk‘).

Diachrone Angaben dazu in Wörterbüchern

  • WddU – ‚Mark II‘: „1500 ff.“

  • WddU – ‚Mark II‘: „im späten 19. Jh. scherzhaft entstellt“

  • Duden 11 – ‚Mark‘: „findet sich bereits in der lutherschen Bibelübersetzung (Hebr. 4,12)“

  • WddU – ‚Mark II‘: „1500 ff.“

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 0% im Aktiv (A) / 0% im Passiv
  • 0% in positiver Form (+) / 0% in negierter Form
  • 0% als Aussage / 0% als Frage (?)
  • 0% satzwertig (S) / 0% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) eine Erfahrung oder Empfindung erschüttert jmdn. sehr, geht ihm nahe (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: es rühret mich auf das empfindlichste

    • DWB – ‚bein‘: bezeichnet das innerste, die innerste kraft

    • DWB – ‚gehen‘: ein schreck sowol oder angst (eig. ganz sinnlich), wie ein schmerz, ein schriller ton u. a.

    • DWB – ‚mark‘: gänzliche[n] innerliche[n] erschütterung des körpers in folge einer seelischen aufregung

    • DWB – ‚mark‘: eine durchdringende stärkung oder erquickung geht auf mark und bein

    • DWB – ‚mark‘: seelische bewegungen zucken, dringen, gehen durchs mark, wie sonst durch mark und bein

    • LdSpR – ‚Bein‘: es geht einem durch und durch; von einem heftigen Seelen- oder Nervenschmerz

    • WddU – ‚Mark II‘: das erschüttert einen sehr; das geht einem nahe

    • WddU – ‚Mark II‘: das macht einen tiefen Eindruck.

  • (b) unangehme, schrille Geräusche dringen bis ins Innerste des Gehörs vor (0✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚gehen‘: wie ein schmerz, ein schriller ton u. a.

    • Duden 11 – ‚Mark‘: (bes. in Bezug auf Geräusche) [von jmdm.] in unangenehmer, fast unerträglicher Weise empfunden werden

    • LdSpR – ‚Bein‘: es geht einem durch und durch [...] besonders bei einem schrillen Klang

    • WddU – ‚Mark II‘: die schrillen Töne schmerzen im Ohr

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 0% idiomatisch und zu 0% wörtlich gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 0% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Fachtext: 0%
  • (b) Belletristik: 0%
  • (c) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell mündlicher Kontext: 0%
  • (b) konzeptionell schriftlicher Kontext: 0%

Beschreibung der kulturhistorischen Entwicklung

Angaben in Wörterbüchern

  • WddU – ‚Mark II‘: „»Mark und Bein« stehen formelhaft für das Innerste des Menschen.“